Freitag, 12. August 2016

Ordnung in Sicht

Mein Nähchaos hat inzwischen Dimensionen angenommen, die mich selber nerven. Ich weiß einfach nicht mehr, wohin mit dem Kram... Also habe ich das kluge Internet gefragt und mir Tips geholt. Als Erstes habe ich meine Stoffe auf Pappe gerollt und so kleine Ballen gemacht. Die habe ich in Plastikboxen vom Möbelschweden untergebracht.


Kleinere Reste habe ich in 12x12 cm große Quadrate geschnitten - sehr meditativ. Die kann ich dann für irgendein Patchwork Objekt verwurschteln. Den Rest habe ich zum Teil großzügig entsorgt, wirklich. Es ist trotzdem noch sehr viel da. Meiner Freundin hatte ich auch schon etwas von den Stoffen geschenkt...
Als nächstes habe ich mein Kallax Regal und Bett und Schreibtisch getauscht. Hat einen ganz schönen Unterschied gemacht. Das Regal liegt jetzt quer und beinhaltet die erwähnten Plastikboxen (alle schon wieder voll!) und oben drauf steht mein Maschinenpark.


Es ist noch jede Menge zu tun, aber momentan bin ich schon mal zufrieden. Ich muss mich jetzt nur noch festlegen, was in die Lücke, wo Kalli vorher stand, reinkommen soll.

Samstag, 25. Juni 2016

Püppies

Da ich versprochen habe, jetzt wieder fleißiger zu bloggen, zeige ich euch nach und nach, was ich letztes Jahr so getrieben habe. Irgendwann bin ich beim googlen auf ein super süßes Babypuppen Schnittmuster gestoßen. Ich kaufe ja nicht oft Schnittmuster, aber dieses musste ich haben. Und ich habe es nicht bereut, seht selbst.


Für die Enkelin meiner Freundin habe ich den Schnitt dann nochmal verkleinert. Die war da noch nicht einmal 1 Jahr und der Prototyp erschien mir sehr groß.


Dann habe ich mir noch einen Schnitt für eine Puppe mit Haaren gegönnt. Beim Prototyp gefiel mir allerdings das Gesicht nicht so gut, also habe ich einfach das Baby Gesicht dazu kombiniert und nun finde ich sie viel niedlicher.


Die Haare sind aus Jerseywolle und als Augen habe ich Kamsnaps genommen. Natürlich habe ich auch bei der Bekleidung alles gegeben. Sogar Chucks habe ich gehäkelt. Darüber bin ich dann wieder zu Myboshi gekommen und habe wie wild Mützen gemacht, aber das erzähle ich lieber ein anderes Mal...

Donnerstag, 23. Juni 2016

Sew together bag

Die 3 Verrückten (so heißt unser WhatsApp- Chat) wollten zusammen etwas nähen. Schön im Garten, mit einem gemütlichen Frühstück vorher. Anfang Juni haben wir das wirklich gemacht und uns bei Ilona im Garten getroffen. Es war herrliches Wetter und Elfie kam auch mit und fand das sehr toll. Zusammen haben die Mädels eine Bionic Gear Bag genäht. Ich hatte mir vorher einen Schnitt für eine Mini Sewtogetherbag angefertigt. Die hat nämlich nur 2 Reißverschlüsse innen und ist dadurch schneller fertig. Den Prototyp hatte ich zu Hause schon genäht. Für den Garten hatte ich das Außenteil schon fertig. Stoffschnecke hatte mir ein süßes Mini Charm Pack geschenkt und das habe ich gleich verarbeitet. Das Außenteil habe ich mit kaschiertem Schaumstoff unterlegt und gequiltet. Dadurch wurde es richtig knuffig.



 Mir gefällt es ganz gut, weiß bloß noch nicht, wofür ich es nehme... Egal, irgendwas finde ich bestimmt.