Montag, 27. Oktober 2014

Filofaxing

Filofaxing? Natürlich bin ich auch auf diesen Zug aufgesprungen, dekorieren und basteln liebe ich ja nun sehr und meine Termine trage ich von jeher in einen Kalender ein (eigentlich in drei: zu Hause in den Familienplaner, auf Arbeit in den Tischkalender und noch in einen kleinen Kalender, den ich immer mit mir rumschleppe. Klein ist vorbei, ich habe mir jetzt auch einen Filofax gegönnt, bei Ebay billig geschossen. Eigentlich habe ich jetzt schon zwei davon: einen Personal (von Ebay) und einen Pocket (von Filofax.de).Ich kann mich immer noch nicht entscheiden, welche Größe für mich ausreichend / passen ist?!
Nachdem ich nun allen möglich Krempel für´s Filofaxing bei Amazon und Dawanda bestellt habe - der Lieblingsmann hat schon eine Krise bekommen wegen dem laufenden Ding-Dong an der Tür: Tach, Post -, bin ich dann bei Karstadt reingestolpert und glatt in der Schreibwarenabteilung gelandet: ein Paradies, sage ich euch. Lauter Terminplaner-Einlagen von Filofax und Co und auch meine Lieblingsstifte (Frixion-Pen) gab es da in allen Farben! Allerdings mag ich die fertigen Einlagen nicht, außerdem sind sie mir teilweise viel zu teuer.
Lange habe ich rumprobiert, wie mein Filofax innen aussehen soll, `zig Divider wurden gebastelt und Planer-Einlagen ausgedruckt, zurecht geschnitten und mühevoll gelocht (mit einem normalen Locher, wohlgemerkt), aber das stellt mich noch nicht zufrieden. Ich bin jetzt auch nicht der super-Washitape-Kleber, wird immer etwas schief und gefällt mir dann nicht mehr...
Nun habe ich eine Lösung für mich gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte: ich hab mit Photoshop Vorlagen entworfen und diese auf die Blanko-Einlagen von Bind gedruckt. Bei meinem Drucker klappt das ganz gut in Größe Personal, bei Pocket und der Zwischengröße von Bind (für mein Reisetagebuch) zickt der Drucker aber manchmal ganz schön rum.
So, und nun eine Flut von Bildern - bitte sehr, meine persönlichen Einlagen:





Momentan gefallen sie mir ganz gut, mal sehen, was im Dauergebrauch so rauskommt. Die täglichen und wöchentlichen Einlagen drucke ich übrigens Duplex (also Vorder- und Rückseite), die anderen nur auf die Vorderseite. Ich schreibe die Termine in bestimmten Farben ein, getrennt nach privat, beruflich etc, (sogenanntes Colour-Coding) und klebe ein paar Mini-Sticker dazu und mehr brauchts dann auch nicht, ist bunt genug. Ich hoffe, euch gefällt´s und ihr habt ein paar Anregungen erhalten. Beim nächsten Mal zeige ich mal meine Schätze (Filofaxing-Zubehör) und verrate euch, woher ich sie habe.

Kommentare:

  1. Wie hast du dich Löcher mit einem einem normalen Locher hinbekommen?
    Liebe Grüße, Kate :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab von einem Originalblatt die Löcher übertragen und dann gelocht, allerdings nur die Divider. Die Einlagen, die ich bedruckt habe, sind schon gelocht. Lg Anne

      Löschen

Ich freue mich über jeden Besucher meiner Seite, vielen Dank also für deinen Kommentar.